Unsere Volksschule Brandberg

Unsere Volksschule ist eine Kleinschule mit Pfiff. Seit dem letzten Jahr haben wir ein neues Schulgebäude. Es ist echt schön geworden. Wir werden in 2 Klassen unterrichtet. In der einen Klasse die 1. und 2. Stufe mit insgesamt 12 Kindern und in meiner Klasse die 3. und 4. Stufe mit insgesamt 10 Kindern. Die Räume sind alle schön, groß und hell. Meine Lieblingsräume sind der Turnsaal und der coole neue Werkraum.

Wie geht es mir momentan

In der Coronazeit hatten wir keinen Kontakt zu den Freunden. Ich konnte nicht Fußballtraining und nicht Klavierunterricht gehen und musste nur zu Hause bleiben. Diese Zeit war für mich unerträglich, weil ich meine Aktivitäten und Freunde nicht hatte. Seit 1. Mai gibt es wieder Lockerungen. Wir treffen uns täglich zum Radfahren, Trampolin hüpfen, Verstecken spielen und wir gehen auf den Fußballplatz. Ich freue mich sehr darüber und hoffe, dass es keine Ausgangssperren mehr gibt.

Die Coronakrise

Alles begann am 16.3.2020. Man durfte ab diesem Tag nur aus bestimmten Gründen das Haus verlassen und nur Zeit mit Personen aus dem gemeinsamen Haushalt verbringen. Für mich bedeudete das, dass wir (Oma, Opa, Papa, Mama, meine kleine Schwester und Ich) viel Zeit miteinander verbracht haben. Wir waren viel im Wald und auch spazieren. Auch gebastelt und gespielt haben wir viel. Das coolste Familien-Coronaprojekt war aber unser Spielhaus im Garten. Das haben wir gemeinsam gebaut und angemalt. Mit 1. Mai wird alles wieder etwas lockerer. Was aber bleibt, ist die Maskenpflicht beim Einkaufen, das viele Händewaschen und der Mindestabstand von 1 Meter, den man zu allen Menschen einhalten soll.

Lernen zu Hause

Durch die Corona-Krise sind fast alle Schulen auf der Welt derzeit geschlossen. Auch in meiner Schule, der Volksschule Brandberg findet derzeit kein Unterricht statt. Seit dem 16.3.2020 mache ich Home-Schooling. Ich komme damit eigentlich gut zu Recht, es gefällt mir sogar. An den Werktagen erledige ich meine Aufgaben vom Wochenplan immer vormittags und bin meistens mit dem Wochenplan schon am Donnerstag fertig. An der Schule vermisse ich aber meine Freunde und freue mich schon wenn die normale Schule wieder los geht.

Hallo ich bin Paul

Ich bin schon Vierteler. Meine Lieblingsfächer sind Turnen, Werken und Sachunterricht

Mein allerbester Freund außerhalb der Schule

Mein allerbester Freund außerhalb der Schule ist David.

Meine besten Freunde in der Schule

Meine besten Freunde in der Schule heißen Manuel, Fabien, Lea, Elin, Maxi, Clemens, Lukas und Simon.

Meine Familie

Zu meiner Familie gehören mein Papa, meine Mama, meine Schwester, meine Brüder, meine Omas, meine Opas, meine Tanten und meine Cousins. Eine Oma und ein Opa wohnen in Lienz. Eine Oma, ein Opa, meine Mama, mein Papa, meine Schwester und ich wohnen in Brandberg. Meine Cousins wohnen in Mayrhofen und in Vorarlberg und meine Brüder wohnen in Reutte.

Meine kleine Schwester Lina

Ich habe eine kleine Schwester, sie heißt Lina. Ich habe sie sehr gern, weil sie immer so nett mit mir ist. Manchmal streiten wir auch, aber das ist schnell wieder vorbei. Lina und ich spielen gerne zusammen Fußball, das gefällt ihr sehr.

Meine Lieblings-Tiere

Meine Liebling-Tiere sind Hasen, Meerschweine und Hunde. Mein größter Wunsch wäre ein eigener Hund.

Meine Hobbys

Meine Hobbys sind Fußball, Trampolin hüpfen, Eislaufen, Scooter fahren und Rad fahren.

Mein Lieblings-Fußballspieler

Mein Lieblings-Fußballspieler ist Philippe Coutinho. Er ist auch mein Vorbild, weil er seine Position so gut spielt.

Meine Fußballmannschaft die U10 SVG Mayrhofen

Wir haben einen recht großen Kader, wir sind 10 Spieler. Meine liebsten Fußball-Kollegen sind Fabien, Maxi und Julian. Manchmal verlieren wir, aber manchmal gewinnen wir auch. Wenn wir gewinnen, finde ich das natürlich sehr cool und juble übertrieben.

Meine Lieblings-Fußballmannschaft

Meine Lieblingsfußballmannschaft ist der FCB (FC Bayern). Es ist für mich auch die beste Mannschaft.

Was ich später mal werden möchte

Ich möchte später von Beruf Tierarzt werden.

Mein Lieblingsessen

Mein Lieblingsessen ist Gulasch, Pizza und Trüffel-nudeln

Fantasie-Geschichte

Es war einmal ein Geisterwald, dort lebte eine alte Frau und ein Ritter, der hieß Kunibert, der in einer Burg lebte. Eines Tages ging Ritter Kunibert im Wald spazieren. Dort sah er ein Haus, das so geformt wie ein Zauberhut war. Darin lebte ein Zauberer, der legte eine Falle für Ritter Kunibert aus. Denn was Ritter Kunibert nicht wusste, war dass der Zauberer eine schöne Prinzessin namens Prinzessin Schlauheit versteckte. Doch Ritter Kunibert überwand die Falle und rettete die Prinzessin. Und sie zogen zürück in Ritter Kuniberts Burg und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.